Halló,

wieder zurück aus Island gibt es von uns ein paar Berichte aus Island. Natürlich starten wir mit einem Highlight, dem aktiven Vulkan Fagradalsfjall zu dem schon viele Fragen kamen. Hier findet Ihr alles über die Wanderung zum Fagradalsfjall, inkl. Karte die aktuelle Aktivität, Parkmöglichkeiten und Anfahrt und dem Tremor.

Fagradalsfjall Vulkanausbruch – FAQ

Für uns war es ein unbeschreibliches Gefühl den Vulkan live zu erleben.  Hier findet ihr unsere Antworten auf die häufigsten Fragen (FAQ) zum Fagradalsfjall.

fagradalsfjall aktivität

fagradalsfjall lava fluss

Fagradalsfjall: Vulkanausbruch auf Island - Alle Informationen auf einen Blick

Ist der Vulkan Fagradalsfjall in Island gerade aktiv?

Wir waren fünfmal am Vulkan und haben ihn nur einmal wirklich brodeln sehen. Bevor Ihr los wandert, lohnt es sich also mit der Aktivität des Vulkans und dem Wetter auseinanderzusetzen. 

fagradalsfjall aus dem fluzeug

Der Fagradalsfjall sprudelt nicht durchgängig. Aktuell brodelt der Vulkan immer in Zyklen. Auf der Website http://hraun.vedur.is/ja/oroi/allarsort.html seht ihr den aktuellen Tremor (zum Fagrdalsfjall scrollen). Wenn die Kurven steigen, kündigt sich eine Eruption an. 

tremor fagradalsfjall

Abbildung: Der Tremor bis zum 15.8.21 am Fragradalsfjall. Quelle: Vedur.is

Wie komme ich mit dem Auto zum Vulkan Fagradalsfjall?

Der Fagradalsfjall ist auf der Halbinsel Reykjanes und somit weder weit entfernt vom internationalen Flughafen noch von der Hauptstadt Reykjavik. Von Reykjavik sind es rund 50 Autominuten über die Straßen 41, 43 und 427. 

Alternativ, wenn man etwas mehr Zeit hat, kann man auch die Road 42 nehmen. Der Weg dauert etwas länger aber diese Straße bietet tolle Ausblicke und ein sehr interessantes Geothermal-Gebiet. 

Aber wer hat schon “etwas mehr Zeit”, wenn der Vulkan gerade brodelt.

Wo parke ich am Vulkan Fagradalsfjall?

Im Gegensatz zur Anfangszeit der Vulkaneruption als viele Autos auf der Straße standen gibt es nun mehrere (kostenpflichtige) Parkplätze. Wir empfehlen den Parkplatz mit der kleinen Imbissbude (aktuell, der zweite, wenn man von Osten auf der 427 kommt.)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Auf dem Parkplatz stehen Schilder mit QR Code, der Euch zu der Bezahlseite führt. Wer die Parkgebühr von sieben Euro schon bequem vorher bezahlen möchte, kann dies unter dieser Website vorab erledigen

Wie kann ich zum Vulkan Fagradalsfjall wandern?

Bei Safetravel findet Ihr einbe gute Karte mit den Wegen. Aktuell empfiehlt sich der Weg über den Bergrücken des Langihryggur. Dies ist also der Weg östlich des Lava-Feldes. Nach einem etwas steileren Anstieg geht es immer näher an den Vulkan und in Richtung des Meradalir Tales. Dorthin fließen bei den Eruptionen aktuell die Lava-Ströme. Der Weg ist gut vier bis 5 Kilometer weit und gerade am Anfang recht steil. Vor dem Aufstieg lohnt sich der Abstecher zum Lava-Feld im Natthagi-Tal (siehe Bild). 

Natthagi-Tal.  Lava Feld

Bild oben: Das Natthagi-Tal. Blick Richtung Norden, rechts der Bergrücken mit dem Weg in Richtung Fagradalsfjall.

Bild unten: Das Meradalir-Tal östlich des Vulkans

Fagradalsfjall: Vulkanausbruch auf Island - Alle Informationen auf einen Blick

Nach dem ersten kurzen Anstieg bietet sich ein toller Ausblick auf das Meer im Süden und den Vulkan im Norden. Je nach Aktivität könnt Ihr den Vulkan schon nach dem ersten Anstieg sehen. Da die Lava seit mehreren Wochen nach Osten ins Meraldir Tal abfließt lohnt sich bei Aktivität die Wanderung bis zum Ende. Für die Wanderung zum Endpunkt solltet Ihr zwei bis zu drei Stunden einplanen, zurück geht es deutlich schneller.

Wie sicher ist eine Wanderung zum Vulkan Fagradalsfjall?

Wir würden die Wanderung als recht sicher einstufen, wenn Ihr Euch mit ein paar potentiellen Gefahren vorab kurz auseinandersetzt.

  • Der Weg ist zwischenzeitlich steil, gerade zu Beginn geht es sehr steil bergauf. Beim Hinabgehen kann es etwas rutschig sein. Wir empfehlen dringend die Serpentinen zu gehen und Wanderstöcke zu nutzen. Auch festes Schuhwerk ist auf dem gelegentlich steinigen Weg sehr zu empfehlen. 
  • Das Wetter ist unbedingt zu beachten. Ist es unten am Parkplatz noch warm und sonnig, sieht es 200 Meter höher vielleicht schnell anders aus. Feuchte Luft zieht schnell über den Bergrücken und wir waren froh über unsere warme und wetterfeste Kleidung (inkl. Regenschutz für den Rucksack). 
  • Neben dem aufziehenden Regen ist der Nebel und die fehlende Sicht eine große Gefahr, wenn man nicht auf den Wegen bleibt. 
  • Seit August zieht auch wieder früher Dunkelheit ein, so dass eine gute Stirnlampe absolut zu empfehlen ist.
  • Bei Eruptionen könnte auch Gas zum Problem werden. Aktuell wird Schwangeren, Kinder unter 6 Jahren und Hunden der Weg zum Vulkan nicht empfohlen. Da sich das Gas am Boden sammelt, sind Hunde besonders gefährdet. Da aber der Weg über einen Bergrücken geht, ist man von eventuellen Gasströmen weit entfernt. Im Zweifel aber immer die Ranger oder Rettungskräfte vor Ort befragen.
  • Je nachdem wann Ihr dort seid, bitte checkt auch, ob dort schon Schnee liegt. Eine Orientierung bei Schneefall könnte tatsächlich knifflig werden.

Kann ich die Lava betreten?

  • Und noch eine Gefahr, weil man es der Lava nicht ansieht und es keine Warnschilder gibt. Bitte geht nicht auf die Lava. In der Regel gibt es “unterirdische” Lava-Ströme, die ca. 1.000°C heiß sind. Die Rettungskräfte haben in der Vergangenheit bereits gepostet, dass sie selbst die Lava nicht betreten werden, um Personen zu bergen.

Fagradalsfjall: Vulkanausbruch auf Island - Alle Informationen auf einen Blick

Fagradalsfjall: Vulkanausbruch auf Island - Alle Informationen auf einen Blick

Ehrlich gesagt, wir selbst waren erst um drei Uhr morgens zurück am Parkplatz, weil wir nach mehreren vergeblichen Versuchen immer weiter laufen mussten als der Vulkan aktiv und die Sicht endlich gut war.. Es war uns am Ende egal, wie müde, durchnässt, durchgefroren, hungrig, vermatscht und erschöpft wir waren. Die Lava hat uns einfach nicht mehr losgelassen.

Wir waren auch nachts um zwei nie alleine (Ende Juli), aber gerade in den Herbst-Monaten wird es mit zunehmender Dunkelheit sicher einsamer.

Welche Ausrüstung und Kleidung brauche ich auf dem Weg zum Fagradalsfjall?

Wir empfehlen warme wind- und regenfeste Kleidung. Es ist auf dem Bergrücken deutlich ungemütlicher als unten am Parkplatz. Starke Winde können über den Bergrücken ziehen und viel Feuchtigkeit mitbringen. Eine Regenhose und ein Schutz für den Rucksack ist ebenfalls empfehlenswert. Auch Mütze und Handschuhe waren im Juli bereits sehr hilfreich.

Unbedingt empfehlenswert sind festes Schuhwerk und Wanderstöcke. Der Weg ist sehr steinig und an einigen Stellen recht steil. 

Wir würden auch empfehlen, eigene Verpflegung mitzunehmen. Wenn der Ausflug länger dauert als gedacht, z.B. weil Ihr Euch nicht von den Ausblicken trennen könnt, werdet Ihr Euch freuen etwas mehr Verpflegung dabei zu haben.

Fagradalsfjall: Vulkanausbruch auf Island - Alle Informationen auf einen Blick

Sind am Fagradalsfjall Drohnen erlaubt ?

Das Fliegen mit Drohnen am Vulkan ist grundsätzlich erlaubt (unter Einhaltung der gültigen Bestimmungen). Bitte beachtet, dass die Lava 1000°C heiß ist und die Drohne nicht sonderlich hitzebeständig ist. Auch Thermik und Interferenzen können den Flug beeinträchtigen. Da bei uns die Wetterbedingungen nicht gut waren (Regen, Wind) sind relativ wenig Drohnen geflogen. 

Fagradalsfjall: Vulkanausbruch auf Island - Alle Informationen auf einen Blick

Wo finde ich aktuelle Informationen zum Fagradalsfjall?

Hinweis: alle Links sind unbezahlt und helfen Euch definitiv bei der optimalen Vorbereitung:

Fagradalsfjall: Vulkanausbruch auf Island - Alle Informationen auf einen Blick

Habt Ihr noch bestimmte Fragen zum Fagradalsfjall kommentiert gerne unter dem Artikel oder schreibt uns unter diesem Formular an. Wir hoffen, wir konnten Euch hilfreiche Infos zusammenstellen.

Viel Spaß und viel Erfolg.

Anna & Michael