Eigentlich sollte Tag 17 einfach nur der Reisetag zur Verdon Schlucht werden. Doch die netten Franzosen, die gestern auf ein Gläschen lokalen Weißwein vorbeischauten, meinten wir sollten uns den ein oder anderen Ort unterwegs doch mal näher anschauen. Insbesondere, falls wir uns für die Lavendelblüte interessieren:


Der Duft auf den Feldern ist fast betörend. Und irgendwie riecht der ganze Bulli schon danach. Lavendel wird übrigens auch eine beruhigende Wirkung nachgesagt.
Die Provence ist wirklich der Hammer. Eine gute Übersicht über die Lavendelblüte findet Ihr hier (etwas runterscrollen für die Karte). Es ist schon interessant, gerade im Juli ist die beste Zeit für die Blüte. Einige Felder sind aber schon abgerntet. Es kommen auch viele Touristen aus aller Welt hierher, nur um die Blüte zu sehen.

Um ganz ehrlich zu sein, wir waren nicht die einzigen, die durch die Felder gezogen sind, um nette Fotos zu schiessen. Hinterher haben wir uns entschieden, mal Chinesische oder Japanische Hashtags auf Instagram zu verwenden.

Zwischendurch habe ich mir die gelben Rapsfelder in Schleswig Holstein vorgestellt, mit dutzenden Touristen aus aller Welt. Wäre auch einmal interessant. Feststeht für uns, diese gesamte Region im Süden Frankreichs ist ganz wunderbar vielseitig und beeindruckend.