So Leute,

endlich mal wieder ein Blogbeitrag von uns. Wir hoffen, Ihr habt die Weihnachtszeit auch so genossen wie wir und seit gut ins neue Jahr gekommen!

Hoffentlich habt Ihr nicht zu viele gute Vorsätze. Wir haben eigentlich nur einen. Wir werden unseren Blog stärker auf unseren Norden ausrichten. Wobei mit „unserem Norden“ alles von Hamburg bis zum Nordkap gemeint ist. Für uns wird es im Sommer 2019 wieder nach Island gehen, doch dazu später.

Zu Beginn des neuen Jahres hat es uns spontan nach Schweden verschlagen. Gute Freunde von uns haben sich ein kleines Haus gekauft, mitten in Südschweden. So konnten wir ein echtes Winter-Wunderland genießen, seht selbst.

Wir lieben ja unsere Freiheit mit dem Bulli, ungebunden, spontan und manchmal auch ohne festes Ziel loszufahren. Andererseits hat uns die Idee von einem Häuschen in den Wäldern Schwedens auch sehr gefallen. Morgens den Ofen anmachen, kuschelig warm frühstücken, etwas Holzhacken und ein bisschen den Wald erkunden. Was gibt es Schöneres zum Entspannen?

Südschweden mit seinen endlosen Wäldern, unzähligen Seen und klischeehaft-malerischen roten Häuschen übt schon einen ganz besonderen Reiz aus. Was meint Ihr? Träumt Ihr auch von einem Häuschen in Schweden? Und was macht Ihr am liebsten in Schweden?

Wir hatten so schöne Tage in den stillen Wäldern, vor dem gemütlichen Feuer und an dem gefrorenen See. Nach 3 Tagen ging es wieder los. Auf der Weiterfahrt nach Göteborg haben wir uns treiben lassen und dabei festgestellt, Island ist unsere große Liebe, aber Schweden ist schon jetzt mindestes eine kleine Liebschaft.