Moin mal wieder vom Strand in SPO!

Heute kommt ein Blogbeitrag mit richtig viel Stoff. Ihr erinnert Euch vielleicht, wir haben vor vier Wochen nach Euren Lieblingsbüchern gefragt und jetzt endlich haben wir Eure Lieblingsbücher zusammengetragen.

Egal ob am Strand, im Bulli, in der Bahn oder mit der Taschenlampe im Zelt, hier ist für jeden was dabei. Hier kommen sie also, Eure Lieblingsbücher in zufälliger Reihenfolge.

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben und uns mit ihren Tipps eine so abwechslungsreiche Empfehlungsliste an Lieblingsbüchern ermöglicht haben.

Los geht’s mit Bulli Abenteuer Island – Mit 44 PS über die Insel aus Feuer und Eis. Wer den Bildband oder den gleichnamigen Vortrag von Peter Gebhard bestaunen darf, bekommt einen echten Vorgeschmack auf das faszinierende Island, und auf das Bulli Leben. Tolle Bilder, tolle Storys empfohlen von sedelmayer.lifeguard.

Deutlich blutiger mag es campinggirl1982. Sandra empfiehlt uns Hybris (Ein Fall für Lene Jensen und Michael Sander) von Steffen Jacobsen. Nichts für schwache Nerven.

Feinfühlig dagegen ist wohl der Roman Mit Blick aufs Meer von der amerikanischen Pulitzer-Preisträgerin Elizabeth Strout. Danke an Christiane Ulrike für diese Empfehlung

Der liebe Carsten empfiehlt uns sein Lieblingsbuch Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón. Der spanische Autor spielt intensiv mit Sprache und erzeugt eine einzigartige Atmosphäre.

Anita & Ronny empfehlen uns Der Wolkenatlas von David Mitchell. Wenn man sich auf diesen Roman aus mehren Geschichten und Genres einlässt, ist Der Wolkenatlas eine pure Achterbahnfahrt.

Ein weiteres Buch, bei dem es sich lohnt „reinzukommen“ ist Was man von hier aus sehen kann von Mariana Leky. Katja „hat etwas gebraucht, um reinzukommen. Dann irgendwann Rotz & Wasser geheult. Ein wundervolles & berührendes Buch.“

Im Buch mit dem wunderschönen Titel Wiedersehen im Café am Rande der Welt! von John Strelecky geht es eigentlich um eine Reise zu sich selbst. Danke an Mina für Deine Empfehlung.

Zu sich selbst findet auch Simon Michalowicz in seiner Wanderung Norwegen der Länge nach: 3000 Kilometer zu Fuß bis zum Nordkap.  Wir durften Simons Geschichte als Vortrag hören. Von vielen Vorträgen rund ums Reisen der authentischste und lustigste. Warum es bei seiner Reise auch um Chips & Cola geht, erfahrt Ihr in der ganz sicher hochgradig lesenswerten Empfehlung von Manu,Steffi & Maya

Nicole & Pit von swissoverlander.ch sind viel unterwegs und beschäftigen sich mit Wissenswertes rund um Allerwertes. Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ von Giulia Enders. Das Buch wäre auch was für Simon. Doch weiter.

Die liebe Janine empfiehlt uns Das große Los. Hierin erzählt uns Meike Winnemuth wie es ist bei Günther Jauch 500.000 Euro zu gewinnen und einfach um die Welt zu reisen. Eine tolle Geschichte, vor allem wenn man feststellt, dass man gar nicht so viel Geld braucht, um glücklich zu sein.

Die liebe Claudia von reetselig empfiehlt uns zwei Bücher. Nach dem Lesen des Romans Sommer in Atlantikblau von Miriam Covi möchten bestimmt einige von Euch nach Novia Scotia und im Marple Tree absteigen. Die kleine Sommerküche am Meer von Jenny Colgan macht Lust auf Schottland und Appetit.

Wohl etwas anspruchsvoller sind Die hellen Tage von Zsuzsa Bank. „Ein großes Buch über Freundschaft und Verrat, Liebe und Lüge“ empfohlen von Jana 

Ein Meisterwerk zwischen Komik und Tragik ist der Roman The Hotel New Hamshire von John Irwing, empfohlen von unseren reiselustigen Freunden Uwe und Petra.

Wer jetzt noch nichts gefunden hat, dem legen wir Das Ozeanbuch – über die Bedrohung der Meere von Esther Gonstalla. Das Sachbuch enthält viele tolle Infografiken über die Bedrohung der Meere. Für uns als SaltyLoves natürlich ein absolutes Muss. Danke an Tanja Kathrin für diese tolle Empfehlung.

Wir hoffen, Ihr habt was für Euch gefunden. Kommentiert gerne, welche Bücher Euch am besten gefallen.

Danke an alle fürs Mitmachen!